Nachhaltige Stadt

Städte nachhaltiger gestalten – aber wie?

Am Beispiel des Münchner Pilotprojekts „Autoarmes Stadtquartier Westend-Kiez“ wurde letzte Woche in einem Workshop von M:UniverCity eine Umsetzung dieser Vision veranschaulicht. Unter der Leitung von Dr. Michael Droß und Nadja Planötscher von M:UniverCity sowie Dr. Hannah Henker, Green City e. V., wurden Gestaltungsmöglichkeiten eines autoreduzierten und lebenswerteren Stadtviertels diskutiert. Im Fokus standen die Umsetzung alternativer Mobilitätsangebote wie Lasten- und E-Fahrräder-Sharing, die Umwandlung von Parkplätzen zugunsten der Passanten sowie zusätzliche Angebote und Initiativen zur Verbesserung der Quartierstruktur.

Wie hängt Mobilität mit unserem täglichen Berufsleben zusammen?

Nach einem Mobilitätsreport der Onlineplattform Stepstone nimmt fast jeder zweite Pendler hierzulande täglich einen Arbeitsweg von 30 Minuten bis zu über 1,5 Stunden auf sich, die Wegstrecke hin und zurück beträgt im Durchschnitt fast 40 km. Muss das so sein? Welche Lösungskonzepte sind schon heute Realität?

ShareYourSpace hat dafür die gleichnamige Plattform für Workspacesharing realisiert, ein starker Beitrag zur Verbesserung des Lebensqualität im Quartier: kürzere Arbeitswege durch Workspaceangebot und zeitlich sowie räumlich flexibel buchbarer Officeinfrastruktur in der Nachbarschaft!

Wie funktioniert es? Büros, Arbeitsplätze, Konferenz-, Meeting- und Schulungsräume sind in der Regel nicht 24/7 belegt, sondern im Schnitt bis zu 70% der Zeit ungenutzt, oft ganz in der Nähe des Wohnsitzes. Durch Sharing dieser temporär freien Arbeitsplätze werden Flächen besser ausgenutzt – Office as a Service nach dem Airbnb-Prinzip als Option neben dem entfernten Headquarter und Homeoffice.

Kürzerer Arbeitsweg heißt nicht nur Verringerung des CO2-Fußabdrucks, sondern auch mehr Lebenszeit und höhere Zufriedenheit der Menschen.

Machen Sie mit, einen der größten Hebel für mehr Nachhaltigkeit zu bewegen. Werden Sie Mitglied der Sharing Community – ob Workspaceanbieter oder Buchender.

Be smart. Be sustainable. ShareYourSpace!


A more sustainable life in the city – but how?

A highly relevant pilot project “Less cars in the urban quarter Westend-Kiez” was discussed last week in a workshop hosted by M:UniverCity as an example of a possible implementation of the vision decreased traffic in the city. Organized by Dr. Michael Droß and Nadja Planötscher, M:Univercity, as well as Dr. Hannah Henker, representing Green City e. V., options for a car-reduced and more livable district were developed together. The main focus was the implementation of alternative mobility services such as cargo and e-bike sharing, the conversion of parking spaces in favor of pedestrians and cyclists, as well as additional offers and initiatives to improve life in a dense neighborhood.

How does mobility relate to our daily lives? According to a mobility report by Stepstone, almost one in two commuters in this country travels more than 30 minutes to work every day and covers a distance of almost 40 km. Does this have to be? Which solutions are already a reality today?

ShareYourSpace has created the platform for workspace sharing, a strong contribution to improving the quality of life in the neighborhood: workplaces closer to home through office sharing!

How does it work? Offices, workstations, conference, meeting and training rooms are usually not occupied 24/7, but are unused on average up to 70% of the time, often very close to home. By sharing these temporarily vacant workplaces, space is better utilized – Office as a Service based on the Airbnb principle as an option, in addition to headquarters far away and home office.

Shorter commutes mean not only reducing the carbon footprint, but also increasing quality time and overall life satisfaction for everyone.

Join the sharing community – whether you’re a workspace provider or interested in booking a space.